Motorradtour an die Mosel & in Vulkaneifel

Samstagmorgen 9:00 Uhr, Wolkig mit Niederschlag
Nissy hat uns mit auf den Weg gegeben, Bernkastel-Kues zu besuchen. Auf Grund der Wetterlage, in Anbetracht der Tatsache das ich am nächsten Tag den Heimweg antreten musste und im allgemeinen keine große Lust auf eine lange Tour herrschte, wollten wir diesen Tag hierfür nutzen. Die Anfahrt führte entlang der Mosel, wobei wir diese mehrfach überquert haben. Standesgemäß haben wir einen Parkplatz vor der "Biker Station" direkt am Anleger gefunden. Hier sind löblicherweise mehrere Motorradstellplätze ausgewiesen, die obendrein noch Kostenlos sind! Von hier aus setzten wir unsere Erkundung per Pedes fort. Bernkastel ist wirklich eine schöne kleine mittelalterliche Stadt, die mit ihren
Fachwerkhäusern zu gefallen weist! Beeindruckend sind die schiefen Wände der Häuser und die schmalen Gassen. Nachdem wir den Ortskern ausgiebig erkundet haben sind wir zurück zu den Motorrädern, mit denen wir rauf zur Burg Landshut gefahren sind. Oberhalb des Jugendherberge haben wir die Motorräder auf dem Parkplatz abgestellt und den Weg bergab zu Fuss zurück gelegt. Mit Erschrecken und in Gedanken an den Rückweg, haben wir an der Burg festgestellt, dass wir bis dahin hätten fahren können. Nichts desto trotz haben sich 2/3 sogar noch den Weg auf den Turm zugetraut! Von hier aus hatte man einen herrlichen Panoramablick über die Mosel mit ihren Weinbergen und Bernkastel-Kues. Anschließend fuhren wir dann wieder zu unserer Unterkunft und kamen mit 72 Km mehr auf der Uhr dort an.